Amazon cover image
Image from Amazon.com

Warum Zitieren Frühchristliche Autoren Pagane Texte? : Zur Entstehung und Ausformung Einer Literarischen Tradition.

By: Series: Beihefte Zur Zeitschrift Für Die Neutestamentliche Wissenschaft SerPublisher: Berlin/Boston : De Gruyter, Inc., 2015Copyright date: ©2015Description: 1 online resource (182 pages)Content type:
  • text
Media type:
  • computer
Carrier type:
  • online resource
ISBN:
  • 9783110429138
Subject(s): Genre/Form: Additional physical formats: Print version:: Warum Zitieren Frühchristliche Autoren Pagane Texte? : Zur Entstehung und Ausformung Einer Literarischen TraditionDDC classification:
  • 270.1
LOC classification:
  • BS2655
Online resources:
Contents:
Intro -- Inhalt -- 1 Hinführung -- 1.1 Zum Thema der Abhandlung -- 1.1.1 Allgemeine Bemerkungen und Grundfragestellung -- 1.1.2 Umfang des Stoffes und terminologische Bezeichnungen -- 1.1.3 Vorbemerkung zu eventuellen paganen Vorläufern -- 1.1.4 Chronologische Einschränkungen -- 1.2 Zur Problemgeschichte -- 1.2.1 Pagane Zitate in der christlichen Literatur des 2. Jh.s und in späteren Werken -- 1.2.2 Pagane Zitate im Neuen Testament -- 1.2.3 Pagane Zitate in der jüdisch-hellenistischen Literatur -- 1.2.4 „Theoretische" Rahmung („Ko-Text") der Zitate -- 1.3 Die Aufgaben der vorliegenden Untersuchung -- 2 Das Zitieren der paganen Werke in der jüdisch-hellenistischen Literatur -- 2.1 Historische Wurzeln der jüdisch-hellenistischen Propaganda: ein geschichtlicher Rückblick -- 2.2 Klassifikation der Texte -- 2.3 Jüdisch-hellenistische Texte, die Zitate aus den Schriften paganer Tradition enthalten -- 2.3.1 Aristobulos (Fragmente des Tora-Kommentars) -- 2.3.2 Das Problem des Zitierens in anderen jüdisch-hellenistischen Texten des 2.-1. Jh. v.Chr -- 2.3.2.1 Die „Siebener-Verse" -- 2.3.2.2 Der Pseudo-Hekatäus-Traktat -- 2.3.2.3 Ein jüdisch-hellenistischer Traktat in der pseudo-justinischen Schrift „De monarchia" -- 2.3.2.4 Das Zitieren in den „Siebener-Versen", dem Pseudo-Hekatäus-Traktat und dem jüdischen Traktat, benutzt in Justins „De monarchia", im Vergleich zu Aristobulos -- 2.3.3 Pagane Zitate bei Philo von Alexandrien -- 2.3.4 Pagane Zitate bei Flavius Josephus -- 2.3.5 Zusammenfassung -- 2.4 Jüdisch-hellenistische Texte, die auf pagane Prätexte lediglich anspielen -- 2.4.1 Der Aristeasbrief -- 2.4.2 Artapanos -- 2.4.3 Das Dritte Makkabäerbuch -- 2.4.4 Das Vierte Makkabäerbuch -- 2.4.5 Das Zweite Makkabäerbuch -- 2.4.6 Das Weisheitsbuch Salomos -- 2.4.7 Fazit.
2.5 Jüdisch-hellenistische Texte, die auf den Werken der außerbiblischen Tradition beruhen (Imitationen) -- 2.5.1 Der Aristeasbrief (187-300) -- 2.5.2 Philo der Ältere, Theodotos, Hesekiel der Tragiker -- 2.5.3 „Sibyllinische Weissagungen" -- 2.5.4 Pseudo-Phokylides -- 2.5.5 Die unechten Vers-Fragmente -- 2.5.6 Fazit -- 2.6 Zusammenfassung -- 3 Das Zitieren der paganen Werke im Neuen Testament -- 3.1 Eine Sammlung relevanter Texte -- 3.1.1 Zitate und Anspielungen in der Apostelgeschichte -- 3.1.1.1 Die Areopagrede (Apg 17,28) -- 3.1.1.2 Die Miletrede (Apg 20,35) -- 3.1.1.3 Die Rede vor Festus und Agrippa (Apg 26,14) -- 3.1.1.4 Anspielungen auf pagane Texte in der Apostelgeschichte -- 3.1.2 Zitate und Anspielungen in den Paulusbriefen und in den mit ihnen korrelierenden Texten -- 3.1.2.1 1 Kor 15,33 -- 3.1.2.2 Tit 1,12 f -- 3.1.2.3 Jak 1,16 f -- 3.1.2.4 1 Kor 5,6 (= Gal 5,9) -- 3.1.2.5 Anspielungen bei Paulus -- 3.2 Analyse der relevanten Texte -- 3.2.1 Areopagrede (Apg 17) -- 3.2.1.1 Der Gesamtzusammenhang der Areopagrede -- 3.2.1.2 „Griechisches", „Jüdisches" und „Christliches" in der Areopagrede -- 3.2.1.3 Die Areopagrede und der historische Paulus -- 3.2.1.4 Die Areopagrede und Zeugnisse der pagan-griechischen Literatur von dem Judentum -- 3.2.1.5 Die Zitate aus „Pseudo-Epimenides" in der Areopagrede -- 3.2.1.6 Ertrag -- 3.2.2 Lukas und Thukydides (Apg 20,35) -- 3.2.3 Lukas und Euripides (Apg 26,14) -- 3.2.3.1 Die „Bakchen" des Euripides in der Apg und in der jüdisch-hellenistischen Literatur -- 3.2.3.2 Theomachie und „Unkenntnis Gottes" in der Apostelgeschichte -- 3.2.3.3 Eine weitere Referenz in Apg 26,14? -- 3.2.4 Das Zitieren in paränetischen Zusammenhängen (µ? p?a??s?e) -- 3.2.4.1 Gal 6,7 - ein weiteres metrisches Zitat bei Paulus? -- 3.2.4.2 Die Zusammenhänge von µ? p?a??s?e (1 Kor 15,33 -- Gal 6,7 -- Jak 1,16 f. -- 1 Kor 6,9 f.).
3.2.4.3 ?? p?a??s?e in jüdisch-hellenistischen Schriften und im NT -- 3.2.4.4 Jak 1,17 - eine weitere Parallele in der jüdisch-hellenistischen Literatur? -- 3.2.5 Sonstige Zitate und Anspielungen im 1 Kor und im Gal -- 3.2.6 Zitat in Tit 1,12 -- 3.3 Versuch einer Datensynthese -- 3.3.1 Paulus und Lukas -- 3.3.1.1 Was ist allen paganen Zitaten im Neuen Testament gemeinsam? -- 3.3.1.2 Worin bestehen die Besonderheiten der Zitate und Anspielungen in den echten Paulusbriefen? -- 3.3.1.3 Worin bestehen die Besonderheiten der Zitate und Anspielungen in der Apostelgeschichte? -- 3.3.1.4 Was ist von den Besonderheiten in Tit und Jak zu sagen? -- 3.3.2 Die Beziehung des NT-Zitierens zur jüdisch-hellenistischen Tradition -- 3.3.2.1 Propaganda und Paränese -- 3.3.2.2 Das Verhältnis der NT-Zitate zu den jüdisch-hellenistischen Texten -- 3.3.2.3 Konsenstheorie im Neuen Testament -- 3.4 Zusammenfassung -- 4 Das Zitieren der paganen Werke in der Literatur des frühen Christentums bis Clemens von Alexandrien -- 4.1 Vorbemerkungen -- 4.2 Spärlicher Gebrauch der paganen Tradition in den Werken der „apostolischen Väter" und frühen Apokryphen -- 4.3 Zitate in der christlichen Apologetik (2. Jh. - Anfang des 3. Jh.s) -- 4.3.1 Die „Apologie" des Aristides -- 4.3.2 Das pagane Zitieren bei Justin und seine theoretische Begründung -- 4.3.3 Das pagane Zitieren bei Tatian und seine theoretische Begründung -- 4.3.4 Athenagoras: Tradition und Innovationen -- 4.3.5 Zitate und Prioritätstheorie bei Theophilos -- 4.3.6 Zitate im „Protreptikos" des Clemens von Alexandrien -- 4.3.7 Zitate und Anspielungen in kleineren apologetischen Traktaten -- 4.3.7.1 „Die Ermahnung der Griechen" -- 3.3.7.2 „Über die Monarchie" -- 4.3.7.3 „Die Verspottung der äußeren Philosophen" von Hermias -- 4.4 Zitate in der antignostischen Polemik des 2.-3. Jh.s -- 4.4.1 Zitate bei Irenäus.
4.4.2 Zitate bei Hippolyt -- 4.4.3 Zitate in der antignostischen Polemik und die Traditionen der Paränese und der Apologetik -- 4.4.4 Bemerkungen zum paganen Zitieren in den gnostischen Schriften (Zeugnisse Hippolyts und der Texte aus Nag Hammadi) -- 4.4.5 Paganes Schrifttum als „Niveau Null" in der jüdischen antichristlichen Polemik: Bemerkungun zum Zitieren der paganen Schriften in den beiden ersten Büchern des „Gegen Kelsos" von Origenes -- 4.5 Die „Stromata" von Clemens als der Höhepunkt der christlichen Tradition und der Theorie des „paganen Zitierens" -- 4.5.1 Gnosis und griechische Philosophie in der apologetischen Literatur und in den „Stromata" -- 4.5.2 Theoretische Begründung des Zitierens der paganen Texte in den „Stromata" -- 4.5.3 Praktische Benutzung der Zitate in den „Stromata" -- 4.5.4 Fazit -- 4.5.5 Nachtrag: Zitate im „Paidagogos" von Clemens -- 4.6 Das Zitieren der paganen Texte in der christlichen Literatur des 3. bis 5. Jh.s (kurze Übersicht) -- 4.7 Zusammenfassung -- 5 Allgemeine Zusammenfassung -- Literaturverzeichnis -- Quellen -- Hilfsmittel: Bibliographien, Wörterbücher und Lexika -- Sekundärliteratur -- Stellenregister.
Summary: Die Reihe Beihefte zur Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft (BZNW) ist eine der renommiertesten internationalen Buchreihen zur neutestamentlichen Wissenschaft. Seit 1923 publiziert sie wegweisende Forschungsarbeiten zum frühen Christentum und angrenzenden Themengebieten. Die Reihe ist historisch-kritisch verankert und steht neuen methodischen Ansätzen, die unser Verständnis des Neuen Testaments befördern, gleichfalls offen gegenüber.
Holdings
Item type Current library Call number Status Date due Barcode Item holds
Ebrary Ebrary Afghanistan Available EBKAF-N0009601
Ebrary Ebrary Algeria Available
Ebrary Ebrary Cyprus Available
Ebrary Ebrary Egypt Available
Ebrary Ebrary Libya Available
Ebrary Ebrary Morocco Available
Ebrary Ebrary Nepal Available EBKNP-N0009601
Ebrary Ebrary Sudan Available
Ebrary Ebrary Tunisia Available
Total holds: 0

Intro -- Inhalt -- 1 Hinführung -- 1.1 Zum Thema der Abhandlung -- 1.1.1 Allgemeine Bemerkungen und Grundfragestellung -- 1.1.2 Umfang des Stoffes und terminologische Bezeichnungen -- 1.1.3 Vorbemerkung zu eventuellen paganen Vorläufern -- 1.1.4 Chronologische Einschränkungen -- 1.2 Zur Problemgeschichte -- 1.2.1 Pagane Zitate in der christlichen Literatur des 2. Jh.s und in späteren Werken -- 1.2.2 Pagane Zitate im Neuen Testament -- 1.2.3 Pagane Zitate in der jüdisch-hellenistischen Literatur -- 1.2.4 „Theoretische" Rahmung („Ko-Text") der Zitate -- 1.3 Die Aufgaben der vorliegenden Untersuchung -- 2 Das Zitieren der paganen Werke in der jüdisch-hellenistischen Literatur -- 2.1 Historische Wurzeln der jüdisch-hellenistischen Propaganda: ein geschichtlicher Rückblick -- 2.2 Klassifikation der Texte -- 2.3 Jüdisch-hellenistische Texte, die Zitate aus den Schriften paganer Tradition enthalten -- 2.3.1 Aristobulos (Fragmente des Tora-Kommentars) -- 2.3.2 Das Problem des Zitierens in anderen jüdisch-hellenistischen Texten des 2.-1. Jh. v.Chr -- 2.3.2.1 Die „Siebener-Verse" -- 2.3.2.2 Der Pseudo-Hekatäus-Traktat -- 2.3.2.3 Ein jüdisch-hellenistischer Traktat in der pseudo-justinischen Schrift „De monarchia" -- 2.3.2.4 Das Zitieren in den „Siebener-Versen", dem Pseudo-Hekatäus-Traktat und dem jüdischen Traktat, benutzt in Justins „De monarchia", im Vergleich zu Aristobulos -- 2.3.3 Pagane Zitate bei Philo von Alexandrien -- 2.3.4 Pagane Zitate bei Flavius Josephus -- 2.3.5 Zusammenfassung -- 2.4 Jüdisch-hellenistische Texte, die auf pagane Prätexte lediglich anspielen -- 2.4.1 Der Aristeasbrief -- 2.4.2 Artapanos -- 2.4.3 Das Dritte Makkabäerbuch -- 2.4.4 Das Vierte Makkabäerbuch -- 2.4.5 Das Zweite Makkabäerbuch -- 2.4.6 Das Weisheitsbuch Salomos -- 2.4.7 Fazit.

2.5 Jüdisch-hellenistische Texte, die auf den Werken der außerbiblischen Tradition beruhen (Imitationen) -- 2.5.1 Der Aristeasbrief (187-300) -- 2.5.2 Philo der Ältere, Theodotos, Hesekiel der Tragiker -- 2.5.3 „Sibyllinische Weissagungen" -- 2.5.4 Pseudo-Phokylides -- 2.5.5 Die unechten Vers-Fragmente -- 2.5.6 Fazit -- 2.6 Zusammenfassung -- 3 Das Zitieren der paganen Werke im Neuen Testament -- 3.1 Eine Sammlung relevanter Texte -- 3.1.1 Zitate und Anspielungen in der Apostelgeschichte -- 3.1.1.1 Die Areopagrede (Apg 17,28) -- 3.1.1.2 Die Miletrede (Apg 20,35) -- 3.1.1.3 Die Rede vor Festus und Agrippa (Apg 26,14) -- 3.1.1.4 Anspielungen auf pagane Texte in der Apostelgeschichte -- 3.1.2 Zitate und Anspielungen in den Paulusbriefen und in den mit ihnen korrelierenden Texten -- 3.1.2.1 1 Kor 15,33 -- 3.1.2.2 Tit 1,12 f -- 3.1.2.3 Jak 1,16 f -- 3.1.2.4 1 Kor 5,6 (= Gal 5,9) -- 3.1.2.5 Anspielungen bei Paulus -- 3.2 Analyse der relevanten Texte -- 3.2.1 Areopagrede (Apg 17) -- 3.2.1.1 Der Gesamtzusammenhang der Areopagrede -- 3.2.1.2 „Griechisches", „Jüdisches" und „Christliches" in der Areopagrede -- 3.2.1.3 Die Areopagrede und der historische Paulus -- 3.2.1.4 Die Areopagrede und Zeugnisse der pagan-griechischen Literatur von dem Judentum -- 3.2.1.5 Die Zitate aus „Pseudo-Epimenides" in der Areopagrede -- 3.2.1.6 Ertrag -- 3.2.2 Lukas und Thukydides (Apg 20,35) -- 3.2.3 Lukas und Euripides (Apg 26,14) -- 3.2.3.1 Die „Bakchen" des Euripides in der Apg und in der jüdisch-hellenistischen Literatur -- 3.2.3.2 Theomachie und „Unkenntnis Gottes" in der Apostelgeschichte -- 3.2.3.3 Eine weitere Referenz in Apg 26,14? -- 3.2.4 Das Zitieren in paränetischen Zusammenhängen (µ? p?a??s?e) -- 3.2.4.1 Gal 6,7 - ein weiteres metrisches Zitat bei Paulus? -- 3.2.4.2 Die Zusammenhänge von µ? p?a??s?e (1 Kor 15,33 -- Gal 6,7 -- Jak 1,16 f. -- 1 Kor 6,9 f.).

3.2.4.3 ?? p?a??s?e in jüdisch-hellenistischen Schriften und im NT -- 3.2.4.4 Jak 1,17 - eine weitere Parallele in der jüdisch-hellenistischen Literatur? -- 3.2.5 Sonstige Zitate und Anspielungen im 1 Kor und im Gal -- 3.2.6 Zitat in Tit 1,12 -- 3.3 Versuch einer Datensynthese -- 3.3.1 Paulus und Lukas -- 3.3.1.1 Was ist allen paganen Zitaten im Neuen Testament gemeinsam? -- 3.3.1.2 Worin bestehen die Besonderheiten der Zitate und Anspielungen in den echten Paulusbriefen? -- 3.3.1.3 Worin bestehen die Besonderheiten der Zitate und Anspielungen in der Apostelgeschichte? -- 3.3.1.4 Was ist von den Besonderheiten in Tit und Jak zu sagen? -- 3.3.2 Die Beziehung des NT-Zitierens zur jüdisch-hellenistischen Tradition -- 3.3.2.1 Propaganda und Paränese -- 3.3.2.2 Das Verhältnis der NT-Zitate zu den jüdisch-hellenistischen Texten -- 3.3.2.3 Konsenstheorie im Neuen Testament -- 3.4 Zusammenfassung -- 4 Das Zitieren der paganen Werke in der Literatur des frühen Christentums bis Clemens von Alexandrien -- 4.1 Vorbemerkungen -- 4.2 Spärlicher Gebrauch der paganen Tradition in den Werken der „apostolischen Väter" und frühen Apokryphen -- 4.3 Zitate in der christlichen Apologetik (2. Jh. - Anfang des 3. Jh.s) -- 4.3.1 Die „Apologie" des Aristides -- 4.3.2 Das pagane Zitieren bei Justin und seine theoretische Begründung -- 4.3.3 Das pagane Zitieren bei Tatian und seine theoretische Begründung -- 4.3.4 Athenagoras: Tradition und Innovationen -- 4.3.5 Zitate und Prioritätstheorie bei Theophilos -- 4.3.6 Zitate im „Protreptikos" des Clemens von Alexandrien -- 4.3.7 Zitate und Anspielungen in kleineren apologetischen Traktaten -- 4.3.7.1 „Die Ermahnung der Griechen" -- 3.3.7.2 „Über die Monarchie" -- 4.3.7.3 „Die Verspottung der äußeren Philosophen" von Hermias -- 4.4 Zitate in der antignostischen Polemik des 2.-3. Jh.s -- 4.4.1 Zitate bei Irenäus.

4.4.2 Zitate bei Hippolyt -- 4.4.3 Zitate in der antignostischen Polemik und die Traditionen der Paränese und der Apologetik -- 4.4.4 Bemerkungen zum paganen Zitieren in den gnostischen Schriften (Zeugnisse Hippolyts und der Texte aus Nag Hammadi) -- 4.4.5 Paganes Schrifttum als „Niveau Null" in der jüdischen antichristlichen Polemik: Bemerkungun zum Zitieren der paganen Schriften in den beiden ersten Büchern des „Gegen Kelsos" von Origenes -- 4.5 Die „Stromata" von Clemens als der Höhepunkt der christlichen Tradition und der Theorie des „paganen Zitierens" -- 4.5.1 Gnosis und griechische Philosophie in der apologetischen Literatur und in den „Stromata" -- 4.5.2 Theoretische Begründung des Zitierens der paganen Texte in den „Stromata" -- 4.5.3 Praktische Benutzung der Zitate in den „Stromata" -- 4.5.4 Fazit -- 4.5.5 Nachtrag: Zitate im „Paidagogos" von Clemens -- 4.6 Das Zitieren der paganen Texte in der christlichen Literatur des 3. bis 5. Jh.s (kurze Übersicht) -- 4.7 Zusammenfassung -- 5 Allgemeine Zusammenfassung -- Literaturverzeichnis -- Quellen -- Hilfsmittel: Bibliographien, Wörterbücher und Lexika -- Sekundärliteratur -- Stellenregister.

Die Reihe Beihefte zur Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft (BZNW) ist eine der renommiertesten internationalen Buchreihen zur neutestamentlichen Wissenschaft. Seit 1923 publiziert sie wegweisende Forschungsarbeiten zum frühen Christentum und angrenzenden Themengebieten. Die Reihe ist historisch-kritisch verankert und steht neuen methodischen Ansätzen, die unser Verständnis des Neuen Testaments befördern, gleichfalls offen gegenüber.

Description based on publisher supplied metadata and other sources.

Electronic reproduction. Ann Arbor, Michigan : ProQuest Ebook Central, 2019. Available via World Wide Web. Access may be limited to ProQuest Ebook Central affiliated libraries.

There are no comments on this title.

to post a comment.