Leben als „Gleichgewichtsstörung“.

Haack, Phillipp.

Leben als „Gleichgewichtsstörung“. - 1st ed. - 1 online resource (331 pages) - SchriftBilder ; v.7 . - SchriftBilder .

Leben als „Gleichgewichtsstörung": Erfahrungen des Fremdseins in den Romanen Markus Werners -- Inhalt -- I. THEORETISCHE GRUNDLEGUNG -- 1. Einführende Vorbemerkungen -- 2. Das Fremde -- 2.1 „Fremd ist der Fremde nur in der Fremde" - Fremdheit als Relation -- 2.2 Eigenes vs. Fremdes und die Konstruktion von Identität -- 2.3 Abgrenzung zur Alterität -- 2.4 Die Erfahrung von Fremdheit -- 2.5 Faszination und Schrecken des Fremden -- 2.6 Entfremdung -- 2.7 Phänomenologische Perspektive auf Fremdheit nach Waldenfels -- 3. Melancholie und Misanthropie - Reflexion und Distanz -- 3.1 Misanthropie und Melancholie -- 3.2 Reflexion -- 3.3 Distanz -- 4. Forschungsstand und -desiderata -- II. ANALYSEN -- 1. Zündels Abgang (1984) -- 1.1 Psychogenese eines Fremdlings -- 1.2 Fremdheit als Fortsetzung -- 1.3 Fremdheit zwischen Trübsal und Zorn -- 1.4 Zündel als Autor -- 2. Froschnacht (1985) -- 2.1 Rhetorik eines fingierten Zwiegesprächs -- 2.2 Fremdheit und Kontrollinstanzen -- 2.3 Fremdheit und Erkenntnis -- 2.4 Hiob als Misanthrop -- 3. Die kalte Schulter (1989) -- 3.1 Wanks Beziehung zu Judith - Omnia vincet amor? -- 3.2 Liebe zwischen Opposition und Dekonstruktion -- 3.3 Wahrnehmung und Erkenntnis zwischen Malerei und Literatur -- 4. Bis bald (1992) -- 4.1 Erzählstrategie - Fremdheit und ihr Bewältigungsversuch -- 4.2 Der Infarkt als Symptom -- 4.3 Misanthropie und Affektkontrolle -- 4.4 Melancholie und Endgültigkeit -- 5. Festland (1996) -- 5.1 Selbstreferenzialität - Die Erzählung einer Linguistin -- 5.2 Die Fremdheit der Tochter -- 5.3 Die Fremdheit des Vaters -- 5.4 Die Tochter als Ödipus -- 5.5 Psychoanalyse und Fremdheitsbewältigung -- 6. Der ägyptische Heinrich (1999) -- 6.1 Der schweizerische Ödipus in Ägypten -- 6.2 Das Sein im Schein -- 6.3 Erzählen zwischen Mythenkritik und Mythopoetik -- 6.4 Die Fremdheit des Erzählers -- 7. Am Hang (2004). 7.1 Der Dialogpartner als Erzähler -- 7.2 Divergierende Liebeskonzepte - divergierende Lebenskonzepte -- 7.2.1 Eros uranios vs. eros pandemos -- 7.2.2 Weltflucht vs. Weltsucht -- 7.3 Das Fremde als fascinans und tremendum -- 7.4 Therapeutisches Schreiben -- III. SYSTEMATISIERENDER RÜCKBLICK -- 1. Bedenkliches zur Systematisierung -- 2. Fremdheit als horror alieni -- 3. Reaktionen auf Fremdheit als horror alieni -- IV. ANHANG -- 1. Literaturverzeichnis -- 1.1 Siglenverzeichnis -- 1.2 Werkverzeichnis Markus Werners -- 1.3 Weitere Primärliteratur und Filme -- 1.4 Sekundärliteratur -- 1.5 Nachschlagewerke -- 1.6 Rezensionen.

9783868156676


Electronic books.

PT2685.E6736.H333 2016

833.91399999999999